Stadt zum Ansehen: Madison, Wisconsin

Madison-Wisconsin

Madison, Wisconsin, ist eines der aufstrebendsten Viertel in den Vereinigten Staaten. Es wurde die Nummer drei im Ranking von Livability für die begehrtesten Orte zum Leben. Die Geschichte dieser Stadt und ihre konsequente Entwicklung geben uns einen Einblick, wie sie zu einem der besten Orte geworden ist, um zu leben.

Madison begann im Jahr 1836 als kleines Dorf. Es blieb klein, bis es 1856 begann, sich allmählich zu verändern. In den 1840er Jahren bestand es aus weniger als 50 Residenzen, drei Lebensmittelhändlern, einer Dampfkraftwerkmühle und zwei Einzelhandelsgeschäften. Der Großteil der Landschaft bestand aus bewaldeter Wildnis. Es wurde 1846 eingemeindet. In den 1850er Jahren erhielt es die Stadtrechte und wurde 1856 offiziell eine Stadt in den Augen des Staates.

Bald kam die Eisenbahn durch die Region und brachte Transport und Handel. Die wirtschaftlichen Möglichkeiten begannen sich zu zeigen. Straßen wurden gebaut, Siedler begannen in die Gegend zu strömen und Geschäfte wurden gegründet. Die Stadt war jetzt in Bewegung. Deutsche, englische und nordische Siedler begannen die Gegend zu besiedeln.

Aktuelles Leben in Madison, WI

Madison hat sich von seinen bescheidenen Anfängen als kleines Dorf weit entfernt. Es ist heute einer der gefragtesten Orte, um im Staat und in der Nation zu leben. Es bietet florierende Unternehmen, niedrige Arbeitslosenquoten und eine qualitativ hochwertige öffentliche Bildung, um nur einige Dinge zu nennen. Hier ist ein genauerer Blick auf die Dinge, die Madison, WI, zu einem besonderen Ort machen.

Wohnkosten

Der durchschnittliche Preis eines Einfamilienhauses in Madison, WI, beträgt 217.800 USD, und der mittlere Hauspreis liegt zwanzig Prozent über dem nationalen Durchschnitt, wobei die Anzahl der Bewohner in jedem Haus niedriger ist. Die Zahlen liegen im Durchschnitt bei 2,2. Die höheren Kosten spiegeln den Wert von Häusern in dieser Stadt wider, der etwa achtundzwanzig Prozent über dem Durchschnitt der Bundesstaaten liegt. Die Aufwertungsrate für das Jahr liegt bei etwas über sieben Prozent. Dies zeigt, dass die Immobilienwerte steigen, was ein gutes Zeichen für die wirtschaftliche Gesundheit der Stadt ist. 48% der Häuser in der Gegend sind in Besitz des Eigentümers, was bedeutet, dass sich die Menschen hier ansiedeln und in Madison ihre Häuser bauen. Der Rest der Wohnungen wird zu knapp über einundfünfzig Prozent von Mietern bewohnt.

Beschäftigungs- und Einkommensniveau

Die Arbeitslosenquote in Madison beträgt etwas mehr als vier Prozent, was 27 Prozent unter dem nationalen Durchschnitt liegt. Dies ist ein starker Indikator dafür, dass das Geschäft in der Region floriert und Arbeitsplätze für die Anwohner gut verfügbar sind. Dies ist an sich schon ein attraktives Merkmal, das die Lebensfähigkeitswerte erheblich erhöht. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt im Durchschnitt bei 31.659 USD, was elf Prozent über dem nationalen Durchschnitt liegt, und das mittlere Haushaltseinkommen liegt bei 53.933 USD und liegt damit um ein Prozent höher.

Eine interessante Statistik zeigt, dass das mittlere Haushaltseinkommen der von den Eigentümern bewohnten Hausbewohner 83.892 USD beträgt, was deutlich über dem kumulierten Durchschnitt liegt. Mit einem geringeren Anteil an Eigenheimbesitzern im Vergleich zu Mietern zeigt sich, dass Madison eine Stadt ist, die Einnahmen aus der Vermietung von Eigenheimen erwirtschaftet.

Die hohe Armutsquote von etwas über neunzehn Prozent liegt über dem nationalen Durchschnitt und zeigt, dass die Menschen bereit sind, in diesem Bereich zu leben, auch wenn dies nicht im Rahmen ihrer derzeitigen finanziellen Mittel liegt. Bei niedrigen Arbeitslosenquoten zeigt sich, dass einige Einwohner unterbeschäftigt sind oder zu niedrigen Löhnen arbeiten, im Vergleich zu denen, die Eigenheime besitzen, die ein weit höheres Einkommen haben. Knapp die Hälfte der Bewohner scheint aus wohlhabenden Verhältnissen zu sein.

Lebenskosten

Die Lebenshaltungskosten in Madison liegen um acht Prozent über dem Durchschnitt der Bundesstaaten. Sie liegt bei einem Index von 106 auf der Skala. Der Index basiert auf einem kumulierten Durchschnittswert der Wohnimmobilien von dreißig Prozent, mit Waren und Dienstleistungen von dreiunddreißig Prozent, Lebensmittel mit dreizehn Prozent, der Gesundheitsversorgung mit fünf Prozent, der Versorgung mit zehn Prozent und des Transports mit neun Prozent. Dies zeigt, dass es etwas teurer ist, in Madison zu leben, weil es verschiedene Annehmlichkeiten bietet.

Bildung

Das öffentliche Bildungssystem ist in Madison sehr gut. Mit sechsundsechzig öffentlichen Schulen in der Region, dreiundzwanzig Privatschulen und vierzehn Sekundarschulen liegen die Testergebnisse um sechs Prozent über dem nationalen Durchschnitt. Das Schüler-Lehrer-Verhältnis ist ein bemerkenswertes Verhältnis von elf zu eins, was fast unbekannt ist. Fünfundfünfzig Prozent der Einwohner haben einen Bachelor-Abschluss oder einen höheren Grad erreicht, wobei zweiundneunzig Prozent der erwachsenen Bevölkerung mindestens ein Abitur erworben haben. Dies zeigt einen erheblichen Wert, der der Bildung in der Gemeinschaft beigemessen wird.

Kriminalität

Madison, WI, ist sicherer als dreißig Prozent der Städte in den Vereinigten Staaten. Einwohner haben eine Chance von eins zu zweiunddreißig, Opfer eines Verbrechens zu werden. Die Zahl der in Madison begangenen Straftaten hat sich im Jahresvergleich um zwei Prozent verringert. Sicherheit ist ein wichtiges Anliegen für viele Menschen, die den besten Platz zum Leben suchen, insbesondere für Familien, die ihre Kinder großziehen.

Abschließende Gedanken

Madison, WI verfügt über alle Attribute, die bei der Suche nach dem besten Ort für die Ansiedlung wünschenswert sind. Es verfügt über eine gut beschäftigte Bevölkerung, florierende Unternehmen und verfügbare Wohnungen. Während der Eigenheimbesitz in diesem Bereich zusammen mit den Lebenshaltungskosten etwas höher ist, glauben die Menschen, die es zu Hause nennen, die wenigen Prozentpunkte für all die erstaunlichen Vorteile, wenn man es nach Hause nennt. Sicherheit, qualitativ hochwertige Bildung und ein überdurchschnittliches Haushaltseinkommen sind allesamt Entschädigungen.

Aus den Beweisen, die wir gesammelt haben, ist es offensichtlich, dass Madison vor über einem Jahrhundert aus bescheidenen Anfängen stammte und einige spektakuläre Höhen erreichte. Ein tiefer gehender Blick auf die Stadt und ihr Innenleben unterstützt die Behauptung, dass diese Stadt auf gutem Weg ist. Wir glauben, dass Madison, wenn sie auf ihrem derzeitigen Weg bleibt, noch höher steigen könnte als ihre derzeitige Platzierung als drittbester Wohnort in den Vereinigten Staaten. Madison, Wisconsin, ist eine der aufstrebendsten Städte, und es ist definitiv eine, die Sie im Auge behalten sollten.

Loading ..

Recent Posts

Loading ..