10 Geheimnisse der Lagerung, um Sie durch den Winter zu bringen

Winterlager

Im Sommer dreht sich alles um faule Tage, Schwimmen und Sonnenbaden. Der Herbst ist, wenn die Arbeit beginnt. Sie müssen anfangen, Dinge für den Winter zu speichern, nicht nur, um die Dinge vor den Elementen zu schützen, sondern auch, um mehr Platz im Inneren des Hauses zu schaffen. Je früher Sie an Ihrem Winter arbeiten Lager Projekte, desto eher werden Sie fertig sein. Wenn Sie früh genug anfangen, haben Sie alles vor dem ersten Einfrieren der Saison gespeichert. Um alles zu erledigen, sollten Sie die unten aufgeführten Tipps befolgen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie die Arbeit richtig erledigen und nichts auslassen.

Sommer-Kleidungsspeicher

Nach dem Sommer müssen Sie Ihre Kleiderschränke nicht mit Sommerkleidung beladen lassen. Es ist Zeit, Ihre Winterkleidung an ihren Platz zu bringen. Wenn Sie in Ihrem Keller, auf dem Dachboden oder sogar auf der Rückseite des Schranks zusätzlichen Platz haben, sollten Sie alle Ihre Kleidung in Mülleimer packen. Bevor Sie den Deckel aufsetzen, sollten Sie ein oder zwei Trocknerblätter in den Behälter legen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Kleidung gut riecht, wenn Sie sie in der nächsten Saison wieder herausnehmen.

Verstauen Sie Ihre Gartenmöbel

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel im Winter schützen möchten, müssen Sie sie weglegen. Wenn Sie es im Freien lassen und den Elementen ausgesetzt sind, werden die Möbel zerstört. Wenn Sie einen Schuppen, eine Garage oder ein Zimmer in Ihrem Keller haben, sind dies ausgezeichnete Orte, um Ihre Möbel zu lagern. Diese Gegenstände können der Kälte standhalten und müssen daher nicht in warmen Räumen aufbewahrt werden. Solange Ihre Möbel vor Regen, Eis und Schnee geschützt sind, sollte es keine Probleme geben. Wenn Sie im Innenbereich keinen Platz zum Aufbewahren Ihrer Möbel haben, sollten Sie es zumindest mit einer Plane abdecken. Solange Sie die Möbel trocken halten können, werden sie nicht zerstört. Wenn Sie einen Terrassentisch mit einer Glasplatte haben, sollten Sie ihn auf den Kopf legen, bevor Sie ihn abdecken. Wenn der Schnee zu stark wird, kann das Glas zerbrechen.

Das Auto für den Winter lagern

Wenn Sie ein schönes Auto haben, das Sie im Winter nicht benutzen, müssen Sie es vor dem Einlagern winterfest machen. Wenn Sie Ihr Auto in einem beheizten Außengelände abstellen möchten, müssen Sie nicht viel tun. Die Hitze im Gerät schützt das Fahrzeug. Wenn Sie planen, Ihr Auto für den Winter zu lagern, sollten Sie einige Tipps befolgen, um Ihr Fahrzeug vor den Minustemperaturen zu schützen. Vor der Lagerung sollten Sie das Fahrzeug vorbereiten. Beginnen Sie damit, das Fahrzeug vorzubereiten. Beginnen Sie mit dem Waschen und Wachsen des Autos. Füllen Sie anschließend den Tank mit Premium-Gas. Je weniger Platz sich im Tank befindet, desto geringer ist die Gefahr, dass der Gastank mit Luft gefüllt wird und Rost entsteht. Fügen Sie anschließend einen Benzinstabilisator in den Gastank ein und lassen Sie das Fahrzeug so laufen, dass es in den Vergaser, die Einspritzung und alle Komponenten des Motors gelangt. Sie sollten auch das Öl wechseln. Das saubere Öl verringert das Kontaminationsrisiko. Überprüfen Sie auch das Frostschutzmittel und füllen Sie die Reifen mit Luft auf. Wenn Sie Ihr Auto auf einem schmutzigen Boden abstellen möchten, legen Sie zuerst eine Falle oder ein Stück Plastik ab. Sie sollten auch Kühlschrank-Backpulver-Pakete im Inneren des Autos und im Kofferraum ablegen. Sie müssen den Akku entfernen und an einem Ort aufbewahren, an dem er nicht einfriert. Wenn das Auto draußen ist, halten Sie es mit einer Plane bedeckt. Wenn Sie das Auto in Ihrer Garage abstellen, schließen Sie einfach die Tür und lassen Sie das Auto bis zum Frühjahr allein.

Speichern Sie Ihren Rasenmäher

Wenn der Sturz vorbei ist, brauchen Sie wahrscheinlich Ihren Rasenmäher nicht mehr. Wenn Sie es richtig winterfest machen, können Sie die Lebensdauer Ihres Rasenmähers verlängern. Wenn Sie Ihren Rasenmäher in Ihrem warmen Keller aufbewahren, sollten Sie ihn so lange laufen lassen, bis das Gas leer ist. Wenn Sie Ihren Mäher in einer Garage oder im Schuppen aufbewahren, sollten Sie den Kraftstoff stabilisieren. Dadurch wird verhindert, dass das Gas den Vergaser verstopft. In diesem Fall kann es zu einer sehr kostspieligen Reparatur kommen. Um das Gas zu stabilisieren, sollten Sie vor der Lagerung etwas Stabilisator in den Tank geben. Bevor Sie Ihren Rasenmäher lagern, sollten Sie auch das Öl wechseln. Dies verlängert die Lebensdauer Ihres Motors. Es ist am besten, das Öl nicht höher als die angegebene Markierung auf dem Messstab zu halten. Sie sollten bedenken, dass zu viel Öl genauso schädlich sein kann wie zu wenig Öl. Wenn Ihr Rasenmäher einen Akku hat, sollten Sie ihn im Winter einige Male aufladen.

Speichern Sie Ihre Gartenschläuche

Gartenschläuche können beschädigt werden, wenn sie im Winter nicht ordnungsgemäß gelagert werden. Der Austausch der Schläuche ist nicht zu teuer. Wenn Sie sie richtig lagern, sind sie im Frühjahr einsatzbereit. Schalten Sie zunächst den Zapfen aus und spritzen Sie das überschüssige Wasser aus dem Schlauch heraus. Entfernen Sie anschließend die Sprühdüse, um das gesamte Wasser zu entfernen, und trennen Sie den Gartenschlauch. Wickeln Sie den Schlauch auf und stellen Sie sicher, dass keine Knicke vorhanden sind. Schließen Sie anschließend die Endanschlüsse an, um zu verhindern, dass Insekten oder andere Tiere in den Schlauch gelangen, wenn sie nach einem warmen Lebensraum suchen. Sie sollten Ihren Schlauch an einem warmen Ort aufbewahren. Wenn es in der Kälte gelagert wird, besteht aufgrund der extremen Kälte eine viel größere Gefahr, dass der Schlauch reißt. Wenn Sie den Schlauch nicht an einem warmen Ort aufbewahren können, vergewissern Sie sich zumindest, dass er vom Boden absteht. Schalten Sie abschließend die Wasserversorgung des Stutzens für den Winter ab.

Elektrowerkzeuge aufbewahren

Sie müssen Ihre Elektrowerkzeuge an einem warmen Ort im Haus aufbewahren. Bei extremer Kälte können die Komponenten im Inneren des Werkzeugs zerstört werden. Wenn Sie versuchen, sie im Frühjahr zu verwenden, werden sie möglicherweise nicht eingeschaltet. Sie in Ihrem Haus zu behalten, ist die beste Option.

Speichern Sie Ihren Grill

In den kalten Wintermonaten haben Sie vielleicht keine Lust zum Grillen. Niemand möchte draußen in der glühenden Kälte stehen, um einen Burger zu machen. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Grill vor den Elementen schützen. Wenn möglich, lagern Sie es in der Garage oder im Schuppen. Wenn Sie keinen Platz haben, halten Sie ihn mit einer Plane bedeckt, um Rostbildung zu vermeiden. Sie sollten auch den Gastank abklemmen und an einem warmen Ort aufbewahren.

Speichern Sie Ihr Holz

Wenn Sie einen Kamin oder einen Holzofen haben, haben Sie wahrscheinlich einen großen Holzvorrat. Sie möchten sicherstellen, dass Ihr Holz geschützt ist, so dass Sie trockenes Holz haben, wenn Sie es brauchen. Wenn Sie den Platz in Ihrem Haus haben, sollten Sie einen kleinen Holzvorrat im Haus aufbewahren. Sie können einen Holzständer für Ihr Holz kaufen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie trocken mit Holz versorgt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Innenversorgung einmal wöchentlich auffüllen. Sie sollten Ihr Holz draußen mit einer Plane bedeckt lassen. Wenn es regnet oder schneit, wird das Holz geschützt, so dass Ihr Holz nicht eingeweicht oder gefroren wird, wenn Sie es ins Haus bringen.

Poolschwimmer lagern

Wenn Sie einen Pool haben, haben Sie wahrscheinlich Schwimmern. Wenn sie nicht richtig gelagert werden, reißen sie bei kaltem Wetter und sind völlig nutzlos. Lassen Sie zunächst die gesamte Luft aus den Schwimmern und bewahren Sie sie in einem verdeckten Behälter auf. Wickeln Sie die Schwimmer auch in eine Decke, damit sie nicht zerspringt.

Speichern von Gartengeräten

Bei der Aufbewahrung von Gartengeräten müssen Sie sich nicht allzu viele Sorgen machen. Sie möchten sie nur bis zur Rückseite des Schuppens oder der Garage drehen und die Schaufeln und das Steinsalz nach vorne bringen. Dies macht es einfacher zu erreichen, wenn der Schnee anfängt zu fallen.

Die Vorbereitung auf den Winter kann viel Arbeit sein, aber es lohnt sich im Frühjahr. Um Ihr Auto, Ihre Kleidung, Ihre Möbel und Ihre Outdoor-Ausrüstung sicher zu halten, sollten Sie ein paar einfache Schritte befolgen. Auf diese Weise sparen Sie langfristig viel Zeit und Geld.

Loading ..

Recent Posts

Loading ..